Akustische Arbeit in der Werkstatt HEINRICH GILL

Nur für das X-5 Modell

Seit nunmehr fast 15 Jahren beschäftigen wir uns ausgiebig mit dem Thema Akustik beim Bau unserer Instrumente. Ein Aufgabengebiet, das nur mit umfangreichen physikalischen Kenntnissen, entsprechender technischer Ausrüstung und den damit verbundenen Messmethoden bearbeitet werden kann. Dazu braucht es viel Zeit und Geduld, da es für die Akustik der Streichinstrumente weder brauchbare Literatur noch sonstige zugängliche Quellen gibt.

Unsere akustische Arbeit beginnt bereits in unserem umfangreichen Holzlager. Wir messen die Qualität unserer Hölzer unter verschiedenen physikalischen Gesichtspunkten, um zu einer objektiven und klaren Bestimmung der Qualität der verwendeten Hölzer zu kommen.

Wir haben in unserer Werkstatt ein inzwischen sehr ausgereiftes System entwickelt, mit dem wir während der Bearbeitung der Werkstücke deren akustischen Eigenschaften permanent messen und beobachten. Diese Messungen geben uns eindeutige Hinweise auf die weitere Vorgehensweise bei der Ausarbeitung, um die bestmöglichen akustischen Eigenschaften des jeweiligen Werkstücks zu erreichen.

Das Ergebnis ist eine absolut individuelle Gestaltung der Hölzer in akustischer Hinsicht, die die jeweiligen Eigenheiten des Materials anhand der wissenschaftlich gewonnenen Erkenntnisse respektiert. Jedes Stück Holz hat seine eigene Beschaffenheit und seinen eigenen Charakter, selbst wenn das Material aus dem gleichen Stamm gesägt wurde. Auch der Hals spielt hierbei eine ganz wesentliche Rolle.

Menü schließen